Endstation Vaduz für Ex-FCSG-Kicker

Von Fabrizio Bonazza
Endstation Vaduz für Ex-FCSG-Kicker
© Moreno Costanzo (links) mit dem Vaduzer Trikot (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Die Route St.Gallen – Vaduz ist unter Kickern populär. Vor Janjatovic sind bereits viele Ex-FCSG-Spieler im Ländle-Club gelandet. Das Fürstentum entpuppt sich aber häufig als Sackgasse.

Philipp Muntwiler, Moreno Costanzo, Nico Abegglen, Diego Ciccone, Manuel Sutter und nun Dejan Janjatovic: Die Liste der FCSG-Spieler, die beim FC Vaduz spielen oder gespielt haben, ist lang. Der Wechsel ins Fürstentum ist sportlich ein Abstieg, er führt in eine Sackgasse. Denn wie unter anderem die Fälle Muntwiler und Costanzo zeigen, gelingt eine Neulancierung der Karriere eigentlich nie.

Ab in die Provinz

Es ist nicht allzu lange her, da galt Costanzo als grosses Talent. Im März 2010 schrieb etwa “20 Minuten”, er sei für den FCSG eine Nummer zu gross. Damals stand Costanzo kurz vor seinem Wechsel zu den Young Boys. Heute kickt der 28-Jährige beim FC Vaduz. Mit dem Wechsel 2014 ins Ländle erhoffte sich der ehemalige Shooting-Star mehr Spielpraxis. Die bekommt er auch: 18mal stand er auf dem Rasen und erzielte dabei drei Tore.

Eine ähnliche Karriere durchlebte Philipp Muntwiler. Der ehemalige Kapitän des FCSG ging zum FC Luzern, landete aber schliesslich doch bei Vaduz. Dort fühlt er sich geschätzt und verlängerte 2015 seinen Vertrag mit den Liechtensteinern.

Sowohl bei Muntwiler wie auch bei Costanzo: Super-League-Vereine reissen sich nicht um sie. Ihre Zeit im Fürstentum dürfte weitergehen.

Endstation Challenge League?

2014 stieg der FC Vaduz nach fünf Jahren in die Super League auf und konnte sich in der höchsten Liga über Wasser halten. Dennoch: Der FCV ist ein kleiner Verein. In den Rheinpark passen knapp 6000 Zuschauer, nicht wenige halten den Club deshalb für Super-League-untauglich. Es ist wahrscheinlich, dass diese Diskussion bald erledigt ist. Vaduz ist derzeit Tabellenletzter. Ein Abstieg in die Challenge League ist möglich.

Bei der letzten Begegnung zwischen Vaduz und dem FCSG standen drei ehemalige St.Galler auf dem Platz: Munti, Costanzo und Ciccone. Mit Janjatovic werden es bald vier sein. Das grosse Wiedersehen steht am 10.April an.


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel