Erfundene Affären nerven Gerard Butler

Nein, der Mann hat nicht eine Affäre nach der anderen: Schauspieler Gerard Butler (Archiv)
Nein, der Mann hat nicht eine Affäre nach der anderen: Schauspieler Gerard Butler (Archiv) © /EPA/Tobias Hase
Gerard Butler nervt sich über Falschmeldungen zu angeblichen Affären, die ihm von Journalisten angedichtet werden. “Jedes Mal, wenn wieder so ein Foto in der Zeitung landet, muss ich meiner armen Mutter erklären, dass an der Geschichte nichts dran ist.

“Nur weil er für eine gewisse Zeit als Single lebe, heisse das noch lange nicht, dass er eine Liebesaffäre nach der anderen habe”, sagte der 46-Jährige schottische Schauspieler (“London Has Fallen”) dem Magazin “Instyle.”

Wenn er mit jeder Frau tatsächlich ins Bett gegangen wäre, mit dem ihn ein Paparazzo im Laufe der Zeit abgelichtet habe, “hätte ich wohl keine Zeit mehr gehabt, Filme zu drehen”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen