Erik Fyrwald wird neuer Chef bei Syngenta

Ein neuer Mann wird Syngenta durch den Übernahmeprozess navigieren. Schon Anfang Juni ersetzt Erik Fyrwald den bisherigen CEO ad interim.
Ein neuer Mann wird Syngenta durch den Übernahmeprozess navigieren. Schon Anfang Juni ersetzt Erik Fyrwald den bisherigen CEO ad interim. © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Beim Agrochemiekonzern Syngenta kommt es in Mitten des Übernahmeprozesses zu einem Chefwechsel. Neuer Mann an der Spitze wird der 56-jährige Amerikaner Erik Fyrwald. Er kommt auf Anfang Juni vom US-amerikanischen Chemiegrosshändler Univar nach Basel.

Bei Syngenta ersetzt er John Ramsay, der den Konzern seit November 2015 interimistisch führt.

In der Mitteilung vom Mittwoch äussert sich der künftige Chef erfreut über seine Ernennung. Er habe Syngenta seit Jahren “von aussen bewundert”. Das Unternehmen sei nun in einer spannenden Phase, und er freue sich, den Konzern zu führen.

Die spannende Phase bezieht sich wohl auf den Übernahmeprozess, der gerade im Gang ist. Anfang Februar hat Syngenta den Avancen der chinesischen ChemChina zugestimmt. Bis Ende Jahr soll diese Transaktion abgeschlossen sein. Es wäre mit rund 43 Milliarden Dollar die grösste je in der Schweiz getätigte Übernahme. Syngenta würde der Börse gehen, sobald das Unternehmen in chinesischem Besitz ist.

Fyrwald, Chemiker und Ökonom, war fast 30 Jahre lang beim US-Chemiekonzern DuPont, später Verwaltungsrat und Präsident Nalco, einem Anbieter von Wasseraufbereitung, Öl und Gas. Heute ist er Chef des US-Chemiegrosshändlers Univar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen