Eritreer reichen in der Schweiz signifikant weniger Asylgesuche ein

In der Schweiz sind im Juli knapp 2500 Asylgesuche eingereicht worden. Das sind zwar 6,4 Prozent mehr als im Juni, aber gut ein Drittel weniger als im Juli 2015. Signifikant weniger Gesuche kamen von Eritreerinnen und Eritreern, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Donnerstag mitteilte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen