Erneut starker Anstieg der Firmenkonkurse

Die schleppende Wirtschaftslage hinterlässt Spuren: Die Zahl der in Konkurs gegangenen Betriebe ist seit Anfang Jahr gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent gestiegen. (Symbolbild)
Die schleppende Wirtschaftslage hinterlässt Spuren: Die Zahl der in Konkurs gegangenen Betriebe ist seit Anfang Jahr gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent gestiegen. (Symbolbild) © KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Die schleppende Wirtschaftslage hat in den vergangenen zehn Monaten zu mehr Konkursen geführt. Bei 3639 Unternehmen haben die Behörden ein Verfahren wegen Insolvenz eröffnet. Das sind 8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Alleine im Oktober stieg die Zahl der Pleiten um 16 Prozent auf 409, wie der Wirtschaftsauskunftsdienst Bisnode D&B am Montag mitteilte. Bereits im September stieg die Zahl der Konkurse deutlich an.

Ausser im Tessin (- 9 Prozent) stieg die Zahl der Pleiten von Januar bis Oktober in allen Grossregionen der Schweiz. Besonders heftig war der Anstieg in der Nordwestschweiz (+27 Prozent) und der Zentralschweiz (+15 Prozent).

Umgekehrt wurden auch weniger Firmen gegründet. Die Zahl der neu im Handelsregister eingetragenen Unternehmen ging in den ersten zehn Monaten des Jahres um drei Prozent auf 33’219 zurück.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen