Massenpanik bei Trauerkundgebung

Massenpanik bei Trauerkundgebung
© (AP Photo/Peter Dejong)
Auf der Place de la République in Paris ist es heute Abend zu einer Massenpanik gekommen. Zunächst war unklar, ob es sich um eine Schiesserei oder falschen Alarm handelt. Erste Bilder zeigen hunderte fliehender Menschen. Offenbar waren Feuerwerkskörper der Auslöser. Die Verunsicherung ist gross.

Während ein Fernsehreporter über eine Trauerkundgebung auf dem Place de la République berichtet, bricht im Hintergrund plötzlich Panik aus.

 

Ein deutscher Journalist berichtet:

Eine Spiegel-Reporterin ist sich sicher, dass da keine Schüsse waren.

Andere dementieren und sprechen von falschem Alarm. Hier der Moment, als die Panik ausbrach.

Letztlich wurde deutlich, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Anscheinend wurden in der Nähe des Geschehens Feuerwerkskörper gezündet. Dennoch zeigt die Szene auf der Place de la République eindrücklich auf, wie gross die Verunsicherung in der französischen Hauptstadt derzeit ist.

Auch im Osten der Stadt verliessen zahlreiche Menschen hektisch die Metrostation “Belleville”. Wie das deutsche Nachrichtenportal “Spiegel” berichtet, seien schwer bewaffnete Polizisten herbeigeeilt, gaben aber bald Entwarnung. Einer von ihnen sagte einer DPA-Reporterin, Auslöser sei ein “schlechter Scherz” gewesen. Nach ersten Meldungen und Gerüchten über die Vorfälle schlossen Ladenbesitzer in der Gegend offenbar sogleich ihre Geschäfte.

 

(mla)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen