Erneuter Kreuzbandriss bei Sanna Lüdi

Sanna Lüdi erlitt einen erneuten gesundheitlichen Rückschlag
Sanna Lüdi erlitt einen erneuten gesundheitlichen Rückschlag © KEYSTONE/SCHMID MAXIME
Sanna Lüdi (30) muss erneut monatelang pausieren. Die Schweizer Skicross-Spezialistin erleidet zum zweiten Mal innerhalb von 13 Monaten einen Kreuzbandriss im linken Knie. Die MRI-Bilder bestätigten die Befürchtungen.

Die missratene Landung bei der Kursbesichtigung von Mitte letzter Woche in Südkorea im vorletzten Rennen der Weltcup-Saison hat medizinische Folgen. Lüdi wird sich in den nächsten Tagen in der Zürcher Schulthess Klinik vom ZSC-Teamarzt Gery Büsser operieren lassen.

Eben erst war die Bernerin nach einer längeren Reha-Phase und einer mehrmonatigen Dopingsperre wieder auf die Rennpiste zurückgekehrt. Auch von einer rätselhaften Viruserkrankung – Lüdi verlor gegen zehn Kilogramm Muskelmasse – hatte sie sich nicht aufhalten lassen, bis ihr in Bokwang ein fataler Flüchtigkeitsfehler unterlief.

Rund zwei Jahre vor den nächsten Olympischen Spielen, die ausgerechnet am Ort des Trainingsunfalls stattfinden, steht Lüdi einmal mehr ein langwieriger Neuaufbau bevor. Ihre Krankenakte wird seit den Winterspielen 2010 immer umfangreicher: mehrere Knieschäden, diverse Frakturen, Bänderrisse, Schulterkomplikationen. Ein sofortiger Rückzug kommt für Lüdi trotzdem nicht infrage.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen