Erstes Smartphone feiert 20. Geburtstag

Von Celia Rogg
Der Nokia 9000 Communicator wurde 1996 in Hannover vorgestellt.
Der Nokia 9000 Communicator wurde 1996 in Hannover vorgestellt.
Heute vor zwanzig Jahren kam das erste Smartphone auf den Markt: Der “Nokia 9000 Communicator”. Seine wichtigste Funktion war das Faxen…

Nokia brachte das erste Smartphone am 15. August 1996 in die Läden. Die damaligen Mobilfunkpioniere stellten an der CeBIT in Hannover ein “Büro im Westentaschenformat” vor und eröffneten damit die Smartphone-Ära.

Klobbig und teuer

Fast ein halbes Kilogramm wog der Nokia 9000 Communicator und war ziemlich unhandlich. Das Smartphone konnte aufgeklappt werden und war mit einer Antenne, einer Tastatur und einem Schwarz-Weiss-Bildschirm ausgestattet. Was heute billig klingt, hatte vor zwanzig Jahren einen stolzen Preis: rund 2200 Franken hat man für den Nokia 9000 Communicator hingeblättert.

 Faxen mit dem Handy

Dafür hatte man ein revolutionäres Teil in seinen Händen: Der Communicator konnte SMS und E-Mails senden und empfangen. Ein elektronischer Kalender, ein digitales Adressbuch, eine Notizanwendung und ein Taschenrechner waren eingebaut. Auch auf Webseiten zugreifen konnte man mit dem Telefon – wenn auch schleppend langsam. Das Faxen war eine der wichtigsten Funktionen des Handys und wurde hoch angepriesen. 8 Megabyte klein war der Speicher damals. Heute könnte man damit zwei Selfies machen.

(cro)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen