Erstmals seit 14 Monaten: Italiener trifft für Inter Mailand

Danilo D'Ambrosio, einer der seltenen italienischen Torschützen im Inter-Trikot
Danilo D'Ambrosio, einer der seltenen italienischen Torschützen im Inter-Trikot © KEYSTONE/EPA ANSA/DANIEL DAL ZENNARO
Inter Mailand feiert einen von zuletzt seltenen Siegen. Die Mannschaft von Roberto Mancini setzt sich in der 26. Serie-A-Runde gegen Sampdoria Genua 3:0 durch, auch dank einem Tor eines Italieners. Es war bloss der zweite Sieg in der letzten acht Meisterschaftspartien vom einstigen Leader.

Dadurch bleibt Inter Mailand im Rennen um die Champions-League-Plätze. Die Treffer gegen das abstiegsgefährdete Sampdoria schossen die beiden Verteidiger Danilo D’Ambrosio und Miranda sowie Stürmer Mauro Icardi.

Vor allem das Tor von D’Ambrosio, der nach einem Eckball in der 23. Minute traf, hatte Seltenheitswert. Der 27-Jährige war der erste Italiener seit Dezember 2014, der für Inter Mailand in der Meisterschaft einen Treffer erzielte. Andrea Ranocchia, der vor 14 Monaten als bislang letzter Italiener für Inter getroffen hatte, spielt seit einigen Wochen leihweise für Sampdoria und verschuldete mit einem Fehler das 0:3.

Resultate und Tabelle:

Inter Mailand – Sampdoria Genua 3:1 (1:0). – 45’000 Zuschauer. – Tore: 23. D’Ambrosio 1:0. 57. Miranda 2:0. 73. Icardi 3:0. 92. Quagliarella 3:1.

Hellas Verona – Chievo Verona 3:1.

Rangliste: 1. Juventus 26/58 (46:15). 2. Napoli 25/56 (53:20). 3. Fiorentina 25/49 (44:24). 4. Inter Mailand 26/48 (34:23). 5. AS Roma 25/47 (47:27). 6. AC Milan 25/43 (37:27). 7. Lazio Rom 25/36 (34:34). 8. Sassuolo 25/35 (29:29). 9. Empoli 25/34 (30:34). 10. Bologna 26/34 (29:31). 11. Torino 25/31 (33:33). 12. Chievo Verona 26/31 (31:36). 13. Atalanta Bergamo 25/29 (23:27). 14. Udinese 25/27 (21:38). 15. Palermo 25/26 (27:42). 16. Genoa 25/25 (25:30). 17. Sampdoria 26/25 (37:46). 18. Frosinone 25/22 (26:51). 19. Carpi 25/19 (23:43). 20. Hellas Verona 26/18 (24:43).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen