“Es gab einen Knall wie von einer Bombe”

Die Halle brannte vollständig aus, zehn Fahrzeuge wurden zerstört.
Die Halle brannte vollständig aus, zehn Fahrzeuge wurden zerstört. © FM1Today
Weshalb die Autoeinstellhalle in Diepoldsau gebrannt hat, ist nach wie vor unklar. Der Besitzer blickt auf die Trümmer – aber auch nach vorn.

In der Nacht auf Mittwoch brannte die Halle einer Autoverwertungsfirma vollständig aus, zehn Auto wurden zerstört. Noch Schlimmeres konnte dank der Feuerwehr verhindert werden, die umliegenden Gebäude blieben verschont. “Die Feuerwehr hat einen super Einsatz geleistet”, sagt Firmenbesitzer Ulrich Weder von Auto Weder AG. Der Einsatzleiter sei zufälligerweise auch sein Schwager, und der kenne natürlich die Begebenheiten und wisse, was wichtig sei. So gelange es noch im letzten Augenblick, mit einem Lastwagen ein Boot zu retten. Hätte das Boot zu brennen begonnen, wären auch die daneben liegenden Ställe Raub der Flammen geworden.

“Eine Bombe oder ein Schuss”

Und dennoch: Der Schaden ist gross. Auf mehrere hundertausend Franken bezifferte ihn gestern die Polizei. Ulrich Weder blickt auf die Trümmer nach dem verheerenden Brand von letzter Nacht. “Es gab einen lauten Knall. Ich dachte zuerst, es sei eine Bombe oder ein Schuss”, erinnert er sich. Durchs Fenster sah er, wie die Halle bereits lichterloh brannte. Sofort habe er sich angezogen und sei nach draussen gerannt, habe den Sprinter, der noch nicht brannte, durchs halboffene Tor nach draussen gefahren.

Es geht weiter

Wie es weitergeht, das weiss Ulrich Weder noch nicht, ob er eine neue Halle bauen wird oder nicht. Nur, dass es weitergeht, das steht für ihn fest. “Aber wir sind gewaltig eingeschränkt. Die Halle ist nicht brauchbar. Doch wir benötigen Platz für die Fahrzeuge.” Er gibt sich zuversichtlich. Man werde eine Lösung finden. Dankbar ist er über die Unterstützung von Kollegen, die ihm mit Fahrzeugen aushelfen wollen, damit Ulrich Weder und sein Team weiterhin den 24-Stunden-Abschleppdienst anbieten können.

Brandursache unklar

Weshalb es gebrannt hat, kann er sich nicht erklären. “Es hat ja nichts in der Halle, kein Öl, kein Benzin. Hoffentlich findet man heraus weshalb. Es geht auch um die Versicherung. Die Sachen sind schlecht versichert, ich bin nicht der, der auch noch Unterhosen gegen Hagel versichert.”

Die Brandursache ist weiterhin unklar, Abklärungen sind im Gange.  (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen