“Es ist ein furchtbares Buch!”

Heute erscheint eine kommentierte Version des Buches.
Heute erscheint eine kommentierte Version des Buches. © Matthias Balk/dpa via AP
Es ist vermutlich das schlimmste Buch, welches je geschrieben wurde. Dies von einem Mann, der Millionen von Menschen auf dem Gewissen hat. Das Buch “Mein Kampf” von Adolf Hitler. Heute, 70 Jahre nach seinem Tod, erscheint eine kommentierte Ausgabe der Hetzschrift. Wir wollten einen Blick in das Buch werfen.

Das Buch wurde gross angekündigt: Am 8. Januar sollte es in Deutschland und der Schweiz zu kaufen sein. Eine Auflage von 4000 Exemplaren wurde gedruckt. In Deutschland war das Buch jedoch schon vor dem Erscheinen vergriffen. Über 15’000 Vorbestellungen hat ein Buchvertrieb bereits erhalten.

In der Schweiz kam es gar nicht erst so weit: “Das Buch ist noch nicht gekommen. Wir wissen nicht warum. Es hat kein Lieferant das Buch in der Auslieferung”, sagt Jürg Caluori, Filialleiter des Rösslitors in St.Gallen. Er habe auch Einsicht in die anderen Filialen in der Schweiz, auch diese hätten keine Exemplare erhalten.

Zwar hat sich Jürg Caluori dagegen gewehrt, das Buch überhaupt zu verkaufen, aber er sagt auch, dass es ein Teil der Geschichte sei: “Wir sind nicht dazu da, Bücher zu zensieren. Das hat Hitler ja gemacht. Das machen wir nicht aber ich finde es nicht wichtig, das Buch gross zu propagieren.” Er glaube daher auch nicht, dass es einen grossen Run auf das Buch geben wird: “Ich finde, es wurde über diese Zeit sehr viel geschrieben. Es wurde auch viel verarbeitet, beispielsweise in der Schule. Es gibt heutzutage viel aktuellere Themen als das Buch ‘Mein Kampf’.” Sowieso sei dies ein furchtbares Buch und es sei fragwürdig, dass das Buch neu aufgelegt wurde.

Seine Erfahrung zeigt auch, dass Bücher über Hitler nur begrenzt gelesen werden. Es seien in letzter Zeit viele Bücher zum Thema Holocaust oder Hitler erschienen, die Nachfrage sei aber beschaulich: “Wir haben nur wenige Exemplare verkauft.”

Jürg Caluori verzichtet bewusst auf den Kauf des Buches: “Nein, ich werde das Buch nicht kaufen und auch nicht lesen. Das ist mir zu blöd!”

Wer ein Exemplar der Hetzschrift haben will, kann dies trotzdem, in einigen Onlineshops sind Exemplare erhältlich. Auf Amazon war der 2000-seitigen Schinken heute Morgen für kurze Zeit für stolze 5’900.- Euro zu erwerben. Normalpreis: 79.90 Franken.

(abl)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen