Es schneit nochmals ordentlich

Am Donnerstagabend hat es angefangen zu schneien. Aufhören wird es laut Wetterexperten erst am Freitagmittag wieder.
Am Donnerstagabend hat es angefangen zu schneien. Aufhören wird es laut Wetterexperten erst am Freitagmittag wieder. © FM1Today/Fabienne Engbers
Im März lockten uns die warmen Temperaturen nach draussen, alle dachten, jetzt wird’s wieder warm. Doch nun, im April, kommt der Winter nochmals zurück. Für die Nacht auf Freitag warnt der Bund vor starkem Schneefall. Ob es der letzte in diesem Frühjahr sein wird, ist noch nicht ganz klar.

Der Wetterservice des Bundes, Meteoschweiz, warnt für Freitag vor starkem Schneefall. Betroffen ist der Alpenraum von Chur über St.Gallen bis zum Zürichsee. Hier soll es den meisten Niederschlag geben, je nach Temperatur fällt dieser in flüssiger oder fester Form.

15 bis 30 Zentimeter Neuschnee könnte es laut den Meteorologen geben. «In der Nacht sinkt die Schneefallgrenze auf 600 bis 800 Meter. Der Schnee, der fällt, wird voraussichtlich nass und schwer sein, dadurch könnte Äste abknicken oder sogar ganze Bäume umfallen», warnt Roger Perret von MeteoNews. Vor allem in den Bergregionen wird viel Schnee fallen.

«Es könnte der letzte Schnee diesen Frühling sein, der in diesen Tagen fällt», sagt Moritz Gubler von MeteoNews. Festlegen will er sich aber nicht. Am Samstag und Sonntag wird es zwar wieder etwas wärmer, doch bis zu den Eisheiligen ist noch Vorsicht geboten. Bis dahin könnte es noch einmal schneien, danach wird Schnee im Flachland doch eher unwahrscheinlich.

Dass sich Moritz Gubler noch nicht auf den letzten Schnee fixieren will, hat seine Gründe. 1962 hat es beispielsweise am 1. Juni in Einsiedeln geschneit. «Einsiedeln liegt nur 100 Meter über St.Gallen», sagt Moritz Gubler.

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen