Schulz wechselt in die deutsche Politik

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz strebt keine dritte Amtszeit an und wechselt in die deutsche Politik. «Im kommenden Jahr werde ich den Platz eins der Landesliste Nordrhein-Westfalen für den Bundestag einnehmen,» sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Brüssel.

Schon seit längerem werden Schulz Ambitionen auf das Amt des Bundeskanzlers nachgesagt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel