Wood berichtet von Vergewaltigungen

Evan Rachel Wood spielt in "Westworld" eine Vergewaltigte. Das Martyrium hat sie auch im richtigen Leben durchgemacht. (Archivbild)
Evan Rachel Wood spielt in "Westworld" eine Vergewaltigte. Das Martyrium hat sie auch im richtigen Leben durchgemacht. (Archivbild) © KEYSTONE/AP Invision/EVAN AGOSTINI
US-Serienstar Evan Rachel Wood ist mit einer schlimmen Erfahrung an die Öffentlichkeit getreten: Auf Twitter berichtete die 29-Jährige, die in der Science-Fiction-Serie «Westworld» spielt, von zwei Vergewaltigungen, deren Opfer sie vor Jahren geworden sei.

Der Täter sei in einem Fall ihr damaliger Partner gewesen, im zweiten Fall dann ein Barbesitzer. Die Erfahrungen hätten auch eine Rolle bei ihrem Suizidversuch im Alter von 22 Jahren gespielt, schrieb sie.

«Beim ersten Mal war ich mir nicht sicher, ob die Tat, wenn sie von einem Partner begangen wird, tatsächlich eine Vergewaltigung ist», schrieb die Schauspielerin. «Beim zweiten Mal dachte ich, dass es meine Schuld war und dass ich mich hätte wehren sollen, aber ich hatte Angst.»

Inzwischen sei ihr aber klar geworden, dass sie nicht schweigen dürfe. Deswegen gehe sie mit ihren Erfahrungen auch an die Öffentlichkeit. Zwar sei ihr Leben glücklich, aber wegen der Gewalterfahrung sei sie selbst «immer noch nicht okay».

In der erfolgreichen HBO-Serie «Westworld» spielt Wood die Rolle der Dolores – einer Frau, die vergewaltigt wurde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen