Eveline Widmer-Schlumpf ist beim Wandern ausgerutscht

Eveline Widmer-Schlumpf nimmt es mit Humor: Bei einer Wanderung hat die abgetretene Bundesrätin den Unterarm gebrochen (Archiv).
Eveline Widmer-Schlumpf nimmt es mit Humor: Bei einer Wanderung hat die abgetretene Bundesrätin den Unterarm gebrochen (Archiv). © /KEYSTONE/LUKAS LEHMANN
Da hat die kürzlich zurückgetretene Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf endlich Zeit für eine schöne Wanderung und schon muss sie wieder nach Hause: Weil sie auf einer vereisten Unterlage ausrutschte, brach sich die ehemalige Bundesrätin den rechten Unterarm.

Der Zeitpunkt für die Verletzung könnte kaum ungünstiger sein. Hat die 59-Jährige doch unzählige Briefe von Bürgerinnen und Bürgern auf dem Schreibtisch, die sich für ihre Arbeit bedanken. Ein Glück, dass ihr ihre langjährige Pressechefin und Freundin Brigitte Hauser-Süess bereits ihre Hilfe zugesichert hat.

Diese geht wegen Knieproblemen zwar an Krücken, kann aber immerhin noch schreiben. Wie die “Schweiz am Sonntag” berichtet, amüsieren sich die beiden Frauen über “das aufsehenerregende Bild, das sie abgeben, wenn sie dieser Tage gemeinsam unterwegs sind”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen