Ex-Football-Star Hernandez begeht Selbstmord

Aaron Hernandez am 15. März 2017 im Gerichtssaal in Boston
Aaron Hernandez am 15. März 2017 im Gerichtssaal in Boston © KEYSTONE/Pool AP/ELISE AMENDOLA
Der frühere Football-Profi Aaron Hernandez erhängt sich am Dienstag in seiner Gefängniszelle in Shirley, Massachusetts. Der 27-Jährige sass seit 2015 eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes ab, nachdem er zwei Jahre zuvor einen Bekannten erschossen hatte.

Erst vor wenigen Tagen war Hernandez in einem anderen Mordfall freigesprochen worden, weil er die tödlichen Schüsse auf zwei Männer vor einem Bostoner Nachtklub im Jahre 2012 nicht abgegeben hatte. Wegen unerlaubten Waffenbesitzes war er aber zu weiteren vier Jahre Gefängnis verurteilt worden.

Hernandez, der zwischen 2010 und 2013 als Tight End bei den New England Patriots unter Vertrag gestanden hat, lebte in Einzelhaft und soll sich gemäss den Ermittlern mit einem Bettlaken erhängt haben, welches er am Fenster seiner Zelle befestigt hatte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen