Ex-Formel-1-Fahrer Wurz hört auf

Alexander Wurz blickt auf eine lange Karriere zurück
Alexander Wurz blickt auf eine lange Karriere zurück © /EPA/KERIM OKTEN
Der Ex-Formel-1-Fahrer Alexander Wurz aus Österreich hat das Ende seiner Motorsportkarriere verkündet. Der 41-jährige Niederösterreicher nahm zwischen 1997 und 2007 an 69 Rennen der Königsklasse teil.

Dreimal brachte es Alexander Wurz in der Formel 1 aufs Podest. 1996 und 2009 gewann der in Monte Carlo lebende Ex-BMX-Weltmeister die “24 Stunden von Le Mans”.

Wurz ist derzeit Präsident der Formel-1-Fahrervereinigung. Seit 2012 fuhr für Toyota in der Langstrecken-WM. In 27 Rennen fuhr er 5 Siege heraus. Seinen letzten Einsatz wird er am 21. November beim Sechs-Stunden-Rennen von Bahrain haben.

“Nach 20 Jahren als Profirennfahrer ist es Zeit, den Helm an den Nagel zu hängen”, schrieb Wurz auf seiner Homepage. Er habe die Hälfte seines Lebens als Motorsportler auf Topniveau genossen und einen weiteren Viertel mit dem Weg dorthin verbracht.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen