Explosion auf Neubaustelle

Die Explosion erfolgte auf einer Baustelle.
Die Explosion erfolgte auf einer Baustelle. © Landespolizei FL
Am Samstagmorgen kam es auf einer Neubaustelle in Vaduz zu Explosionen und einem Feuer. Personen wurden keine verletzt. Die Schadenshöhe kann noch nicht bestimmt werden.

Zwei Arbeiter waren am Samstagmorgen bei einem Neubau damit beschäftigt, eine Dampfsperre anzubringen. Dabei legten sie Dachpappe-Bahnen auf dem Flachdach des Mehrfamilienhauses aus und verflämmten jene. Aus noch unbekannten Gründen fing die Gasflasche Feuer. Da die Arbeiter den Brand nicht selber löschen konnten und akute Explosionsgefahr bestand, verliessen sie das Dach.

Die Feuerwehr Vaduz rückte mit 38 Mann an den Brandort aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei kam es zu einer weiteren Explosion auf dem Dach. Die Feuerwehr konnte das Feuer relativ rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

Durch die Explosionen waren Teile der Gasflaschen weggeschleudert worden. Personen wurden weder durch den Brand, die Explosionen noch die weggeschleuderten Stallteile verletzt. Wie gross der Sachschaden auf dem Flachdach sowie in der Nachbarschaft ist, kann noch nicht gesagt werden.

(red/Landespolizei Liechtenstein)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel