Fabienne Louves war noch nie in der Heimat ihres Vaters

Französisch kann sie nicht gut, dafür singen umso besser: Fabienne Louves. (Archivbild)
Französisch kann sie nicht gut, dafür singen umso besser: Fabienne Louves. (Archivbild) © Keystone/STEFFEN SCHMIDT
Fabienne Louves, deren Vater aus der Karibik stammt, sagt, sie habe karibisches Temperament und liebe exotische Tänze. Erstaunlich: Die Heimat ihres Vaters hat sie dennoch noch nie besucht.

Der Grund sei die Sprache, die auf der karibischen Insel Guadeloupe gesprochen wird: Ihr Französisch sei «nicht das beste», gestand die 30-jährige Sängerin im Interview mit der «Schweizer Familie». Heimatgefühle hegt Louves definitiv für die Schweiz, auch wenn sie keine Patriotin sei. «Aber ich bin glücklich und dankbar dafür, in diesem Land geboren worden zu sein.»

Louves, die 2007 die Castingshow «Music Star» gewann, arbeitet derzeit fleissig an ihrer Karriere als Musicaldarstellerin. Ab November wird sie im Zürcher Bernhard Theater im Musical «Cabaret» zu sehen sein. Louves spielt die Hauptrolle der Sally Bowles.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen