Fahrschülerin stürzt mit Motorrad schwer

Der Töff wurde beim Unfall zerstört.
Der Töff wurde beim Unfall zerstört. © Kantonspolizei Solothurn
Eine Fahrschülerin ist am Samstagnachmittag mit dem Motorrad in Oberdorf im Kanton Solothurn gestürzt. Die 31-Jährige wurde schwer verletzt. Ihr Fahrlehrer, der auf dem Sozius sass, zog sich ebenfalls Verletzungen zu.

Die Frau war in einer Fahrschulgruppe unterwegs gewesen, als sie kurz vor 16 Uhr die Kontrolle über den Töff verlor. Sie sei in der Folge frontal mit einem Kandelaber kollidiert, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde schwer verletzt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Der 48-jährige Fahrlehrer musste mit mittelschweren Verletzungen ebenfalls ins Spital gebracht werden. Das Motorrad wurde beim Unfall komplett zerstört, wie ein Foto der Polizei zeigt. Die Unfallursache wird untersucht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen