Mann verletzt Zimmermädchen

Den genauen Unfallhergang muss die Kantonspolizei Thurgau noch klären.
Den genauen Unfallhergang muss die Kantonspolizei Thurgau noch klären. © Archiv
In Vorarlbergs Landeshauptstadt Bregenz hat sich am Samstag ein seltsamer Vorfall ereignet: Ein Mann hatte sich in ein Hotelzimmer eingeschlichen und eine Angestellte verletzt.

Der Mann wurde von einem Zimmermädchen in einem Hotelzimmer entdeckt. Er war der Frau allerdings nicht als Hotelgast bekannt, wodurch sie ihn darüber informierte, dass er sich an der Rezeption melden müsse, wenn er in dem Hotel verweilen wolle. Daraufhin wurde der Mann aggressiv und verletzte das Zimmermädchen im Gesicht. Noch ist Gegenstand der Ermittlungen, ob er sie mit der Hand geschlagen oder mit einer Zange an der Unterlippe gezwickt hat.

Grossfahnung

Nach dem Vorfall ist der Mann geflüchtet, allerdings konnte er kurze Zeit später in der Stadt festgenommen werden. An der Fahndung waren zwölf Streifen der Polizei und der Sicherheitswache Bregenz beteiligt. Der Mann wurde als italienischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland identifiziert und ist 42 Jahre alt. Er wird wegen Körperverletzung und Nötigung an die Staatsanwaltschaft angezeigt. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen