FC Wil verliert das “Sechs-Punkte-Spiel”

Von Michael Ulmann
Im Fokus: In der Vorrunde noch bei Lausanne, nun beim FC Wil, Jocelyn Roux.
Im Fokus: In der Vorrunde noch bei Lausanne, nun beim FC Wil, Jocelyn Roux. © Steffen Schmidt/freshfocus
Es  war der erste Höhepunkt der noch jungen Rückrunde der Challenge League: Der FC Wil traf im Spitzenspiel der 21. Runde auswärts auf Lausanne-Sport. Lausanne ging früh in Führung und dominierte das Spiel. Auch wenn Wil ausgleichen konnte, das Spiel endete 2:1 für den FC Lausanne. 

Für beide Clubs ist das heutige Spiel immens wichtig. Das zweitplatzierte Wil (mit dem vorgegebenen Ziel Aufstieg) hat zurzeit sechs Punkte Rückstand auf Leader Lausanne und möchte diesen Rückstand natürlich halbieren. Verliert Wil aber, könnte das schon eine Vorentscheidung bedeuten. Von einer “Finalissima” möchte der Wiler Assistenztrainer Mario Cantaluppi gegenüber fcwil.ch zwar nicht sprechen. “Es sind auch nachher noch ganz viele Punkte zu vergeben. Die Saison ist noch ziemlich lange”, sagt er. Gleichwohl ist die Bedeutung des Spiels hoch.

Schlechte Erinnerungen

Wil hat noch eine offene Rechnung mit Lausanne zu begleichen. Das letzte Duell dieser beiden Mannschaften am 6. Dezember 2015 verloren die Ostschweizer auf der Lausanner Pontaise mit 0:3. Ein gewisser Jocelyn Roux erzielte damals per Foulpenalty das wegweisende 1:0 für Lausanne. Inzwischen sind 75 Tage seit dieser bitteren Niederlage für Wil vergangen und Jocelyn Roux geht nicht mehr für die Romands auf Torejagd, sondern für Wil. Er wechselte in der Winterpause in die Äbtestadt (siehe Link oben). Man darf also gespannt sein, wie er gegen seinen Ex-Club auftritt und wie er empfangen wird. Auch, weil das Verhältnis zwischen Wil und Lausanne zurzeit nicht das beste ist. Der Challenge League-Leader hat sich jüngst über das ziemlich offensive Transfergebaren der Wiler bei der Liga beschwert.

Gratis mit dem Car nach Lausanne

Für Spannung und Emotionen ist also gesorgt im Vorfeld des Spiels. FC Wil-Fans, die den Spitzenkampf live vor Ort verfolgen wollen, haben bzw. hatten die Möglichkeit gratis mit dem Car nach Lausanne zu fahren. Der FC Wil hat eine offizielle Carfahrt organisiert. Somit dürften heute mehr Wil-Fans als sonst bei einem Auswärtsspiel in Lausanne ihre Mannschaft unterstützen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen