FCSG-Spieler Tafer mindestens zwei Monate out

Yannis Tafer sitzt im Spiel gegen Luzern verletzt am Boden.
Yannis Tafer sitzt im Spiel gegen Luzern verletzt am Boden. © Marc Schumacher/EQ Images
Pech für den FC St.Gallen-Spieler Yannis Tafer: Der französisch-algerische Doppelbürger hat sich im Auswärtsspiel gegen den FC Luzern schwerer verletzt als zuerst angenommen. Der Offensivspieler fällt mindestens acht Wochen aus.

Die verhängnisvolle Szene ereignete sich in der Startphase des Spiel gegen den FC Luzern. Nach einem Foul von Luzerns Michael Frey in der 8. Minute musste Tafer bereits nach 13 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Zuerst hiess es noch, er habe nach dem Spiel Entwarnung geben können.

Heute teilt der FC St.Gallen jedoch auf Twitter mit, dass sich Tafer das vordere Syndesmoseband des rechten Fusses gerissen habe und mindestens acht Wochen ausfallen wird. Dazu gibt’s aufmunternde Worte.

Yannis Tafer verlässt verletzt das Spielfeld. Bild: Marc Schumacher/EQ Images

Yannis Tafer verlässt verletzt das Spielfeld. Bild: Marc Schumacher/EQ Images


Newsletter abonnieren
5Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel