FCSG verpflichtet Peter Tschernegg

Peter Tschernegg (links) mit Cheftrainer Giorgio Contini. Der Österreicher schliesst die Lücke im zentralen Mittelfeld.
Peter Tschernegg (links) mit Cheftrainer Giorgio Contini. Der Österreicher schliesst die Lücke im zentralen Mittelfeld. © PD
Der FC St.Gallen verstärkt das zentrale Mittelfeld mit einem Österreicher. Peter Tschernegg wechselt vom Wolfsberger AC zum FC St.Gallen und hat einen Vertrag über die kommenden zwei Jahre plus Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

«Über die Modalitäten des Wechsels haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart», schreibt der FC St.Gallen in einer Mitteilung. Der 24-jährige Österreicher, der vorwiegend im zentralen Mittelfeld spielt, trainiert per sofort mit der Mannschaft von Cheftrainer Giorgio Contini und könnte bereits am ersten Spieltag der Saison 2017/18 beim Auswärtsspiel gegen den FC Lausanne-Sport eingesetzt werden.

Peter Tschernegg absolvierte in der Saison 16/17 insgesamt 30 Pflichtspiele (vier Tore, zwei Assists) für den Wolfsberger AC. Bereits in der Saison 15/16 mauserte er sich zum Stammspieler. Erst Anfang Juni hatte er seinen Vertrag bei dem österreichischen Erstligisten um ein Jahr verlängert. Die Espen müssen deshalb eine sechsstellige Ablösesumme überweisen, schreibt die «Kleine Zeitung». «Es war schon immer mein Traum im Ausland zu spielen», begründet Tschernegg seinen Wechsel.

FCSG-Cheftrainer Giorgio Contini sagt zum Neuzugang: «Wir waren uns schnell einig, dass wir nach dem langfristigen Ausfall von Toko und zusätzlich nach dem jüngsten Abgang von Roy Gelmi noch einmal aktiv werden wollten. Peter Tschernegg passt sehr gut in unser Anforderungsprofil, sowohl von seiner Spielweise und seinem Typ her als auch von der Tatsache, dass er keine Probleme mit der Integration haben wird. Mit seiner Verpflichtung können wir den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft aufrechterhalten und wir sind uns sicher, dass wir somit gut aufgestellt sind für die kommenden Aufgaben.»

Peter Tschernegg wird die Nummer 26 tragen. Der 24-Jährige ist im österreichischen Deutschlandsberg aufgewachsen.

(red.)


Newsletter abonnieren
6Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel