Das sind die Träger der Schweizer Filmpreise

Rabea Egg (17) und Imanuel Humm (49) - hier in "Verdacht" - erhalten den Schweizer Fernsehfilmpreis in der Kategorie Hauptdarsteller/in (Bild SRF).
Rabea Egg (17) und Imanuel Humm (49) - hier in "Verdacht" - erhalten den Schweizer Fernsehfilmpreis in der Kategorie Hauptdarsteller/in (Bild SRF). © SRF/Daniel Ammann
Rabea Egg, Imanuel Humm, Claude Inga-Barbey und Antoine Monot Jr. sind die Träger der diesjährigen Schweizer Fernsehfilmpreise. Die mit je 10’000 Franken dotierten Auszeichnungen werden am 24. Januar im Rahmen der Solothurner Filmtage feierlich übergeben.

Die 1998 in Zürich geborene Schauspielerin Rabea Egg wird für ihre Titelrolle in “Lina” als beste Hauptdarstellerin geehrt, wie die Filmtage am Donnerstag mitteilten. Der Film wird am Tag der Verleihung auf dem Festival uraufgeführt.

Der 49-jährige Immanuel Humm erhält den Hauptrollen-Preis für seine Leistung in Sabine Boss’ “Verdacht”, in dem er – übrigens unter anderem neben Co-Preisträgerin Rabea Egg – einen mit Missbrauchsvorwürfen konfrontierten Lehrer spielt. Humm ist seit zehn Jahren Ensemblemitglied am Theater Kiel und unter anderem aus TV-Serien wie “Tatort” oder “Der Bestatter” bekannt.

Als beste Nebendarstellerin wird die 54-jährige Westschweizerin Claude-Inga Barbey für ihre Rolle als Krankenschwester in der Serie “Anomalie” gewürdigt. Bester Nebendarsteller ist der schweizerisch-deutsche Schauspieler Antoine Monot Jr., der mit seiner Leistung im Tatort “Ihr werdet gerichtet” zu überzeugen vermochte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen