Fertig mit dem abfälligen Beilagen-Spruch

Schweizer Fleisch war nicht nur sprichwörtlich in aller Munde.
Schweizer Fleisch war nicht nur sprichwörtlich in aller Munde. © (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
“Schweizer Fleisch, alles andere ist Beilage” – dieser Slogan gehört nun der Vergangenheit an. Die Schweizer Fleischbranche hat den Werbespruch abgesetzt – nicht zuletzt auf Druck der Vegetarier.

Der Branchenverband für Schweizer Fleisch, Proviande, setzt nach über zehn Jahren auf einen neuen Werbespruch. “Wir haben festgestellt, dass der alte Slogan im gegenwärtigen Klima, in dem der Fleischverzicht in aller Munde ist, vermehrt kritisiert wird. In der politischen Diskussion wurde er uns regelrecht um die Ohren geschlagen”, sagt Proviande Direktor Heinrich Bucher gegenüber 20 Minuten.

Deshalb hat der Verband nun eine neue Kommunikationsstrategie entwickelt. “Schweizer Fleisch. Der feine Unterschied”, heisst der neue Slogan. “Damit wollen wir zeigen, dass sich der Kauf von Schweizer Fleisch lohnt”, sagt Bucher. In den letzten Jahren lag der Fleischkonsum in der Schweiz gemäss Branchenverband konstant bei 50 Kilogramm pro Person und Jahr.

Bei den Vegetariern zeigt man sich zufrieden. “Der provokante Spruch hat alle anderen Lebensmittel degradiert”, sagt Angelika Frenkel vom Verein Swissveg. Heute seien Vegetarier keine Randgruppe mehr. Zumal es immer mehr Leute gebe, die bewusst weniger Fleisch konsumieren.

(red)

Das war der alte Werbespruch


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel