Fertig Sonnenschein, jetzt kommt der Regen

Zwei Kinder nach straken Regenfällen im Kanton Schwyz.
Zwei Kinder nach straken Regenfällen im Kanton Schwyz. © KEYSTONE/Alexandra Wey
Von sonnigen 25 Grad runter auf acht Grad – die Wetterprognosen für die kommenden Tage sehen düster aus. Eine Kaltfront kommt und sorgt vor allem in der Ostschweiz für Kälte und viel Regen.

“Die Schneefallgrenze sinkt auf 1200 Meter”, schreibt der Schweizer Meteodienst. Winterliche Verhältnisse kommen zurück in die Ostschweiz und dort wo es nicht schneit, gibt es dafür umso mehr Regen. In der Nacht auf morgen, Montag, setzt der starke Regen ein und bleibt dann eine ganze Weile. Das Schlimme daran: Es gibt nicht einfach nur ein paar “Gütschli”, nein, es regnet ohne Unterbruch und dass sicher noch bis Dienstag.

Am Dienstag bleibt es zwar nass, die Niederschläge nehmen jedoch ab. Auch die Schneefallgrenze steigt wieder. Vom starken Regen vor allem betroffen sind die Regionen Appenzell, Kerenzerberg-Seeztal, Liechtenstein, Obertoggenburg, Rheintal, Sarganserland, Werdenberg.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen