13 junge Leute sterben bei Geburtstagsfeier in Rouen

Die Ursache des Brandes, bei dem in einer Bar in Rouen mindestens 13 Menschen starben, ist nach Angaben der lokalen Behörden ein Unfall.
Die Ursache des Brandes, bei dem in einer Bar in Rouen mindestens 13 Menschen starben, ist nach Angaben der lokalen Behörden ein Unfall. © Google Maps
Bei einem Feuer in einer Bar in der westfranzösischen Stadt Rouen sind in der Nacht auf Samstag 13 junge Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere wurden sehr schwer verletzt, wie eine Sprecherin der Polizei sagte.

Vermutlicher Auslöser des Brands während einer Geburtstagsfeier im Keller der Bar “Au Cuba Libre” waren Kerzen, durch die sich die Kunststoffdecke entzündete, wie aus Ermittlerkreisen verlautete. Die Opfer seien dann durch die giftigen Gase erstickt, die durch den Brand freigesetzt wurden.

Laut der Präfektur schwebte einer der Verletzten noch in Lebensgefahr. Nach Angaben aus Ermittlerkreisen waren die Opfer zumeist zwischen 18 und 25 Jahren alt. Mehr als 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft betonten, es handle sich um einen Unfall. Es habe keine Explosion gegeben, sondern der Brand sei durch einen Unfall ausgelöst worden.

Der Zeitung “Paris-Normandie” zufolge waren die jungen Leute an dem Abend in der Bar zu einer privaten Geburtstagsfeier zusammengekommen. Gerade als die Gäste die Kerzen auf dem Kuchen angezündet hätten, sei das Feuer ausgebrochen.

Die Arbeiten der Feuerwehr waren gegen 03.00 Uhr abgeschlossen. Innenminister Bernard Cazeneuve lobte ihren Einsatz.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen