Feuerwehr kühlt das Kinderfest ab

Von Fabienne Engbers
Für die Kleinen ein grosses Highlight: das Kinderfest in Herisau.
Für die Kleinen ein grosses Highlight: das Kinderfest in Herisau. © FM1Today/Fabienne Engbers
Am Dienstag war Kinderfest in Herisau und gleichzeitig ein echter Hitzetag. Die Kinder mussten am Umzug und am Fest ganz schön schwitzen. Zum Glück sprang die Feuerwehr kurzerhand ein. 

Die Kinder am Kinderfest hatten es heute nicht ganz leicht. Am Umzug mussten sie auf den aufgeheizten Strassen ohne Schatten in ihren Kostümen schwitzen, während des Festakts standen sie auf der weissen Bühne, auf der die Sonne wie verrückt blendete.

Feuerwehr schaffte Abhilfe

Zum Glück gibt es den «Freund und Helfer» Feuerwehr, die den Kindern während des Umzugs bei der alten Migros mit ihrem Löschfahrzeug eine Abkühlung verschaffte. Ein kleiner Jauchzer hie und da, ansonsten waren die Kinder froh über die Abkühlung und liefen gerne auch ein zweites Mal durch den Wasserstrahl.

Die Feuerwehr gönnte den Kindern am Umzug eine kleine Erfrischung. (Bild: FM1Today/Fabienne Engbers)

Die Feuerwehr gönnt den Kindern am Umzug eine kleine Erfrischung. (Bild: FM1Today/Fabienne Engbers)

Auch die Zuschauer am Kreisel, wo die alte Migros steht, haben sich über den einen oder anderen Wassertropfen gefreut und auf sich herab regnen lassen.

Wassersprenkler auf dem Kinderfestplatz

Wer noch nicht genug Abkühlung hatte, kam dank dem riesigen Wassersprenkler auf dem Kinderfestplatz auf seine Kosten. Dort konnten sich die kleinen und grossen Kinder in vollen Zügen austoben. Das liessen sich einige nicht zweimal sagen.

Einige der Kinder waren vom Wassersprenkler gar nicht mehr wegzukriegen. (Bild: FM1Today/Fabienne Engbers)

Einige der Kinder waren vom Wassersprenkler gar nicht mehr wegzukriegen. (Bild: FM1Today/Fabienne Engbers)

Wer dem Wasser fernblieb, kühlte sich mit einem Glacé den Mund oder suchte sich ein Schattenplätzchen. «Vielleicht machen wir nachher noch eine Wasserschlacht», sagt die 12-jährige Désirée.

Kinder stört die Hitze kaum

Viele der Kinder, die am Kinderfest dabei waren, hatten mit der Hitze wenige Probleme. Sie rannten umher und sprangen einander nach. «Ich spiele mit meinen Freunden und freue mich auf das Feuerwerk», sagt die 10-jährige Salomé zu ihrem Nachmittagsprogramm. Maurizio freut sich vor allem, dass er am Mittwoch schulfrei hat. «Ich gehe nicht so gerne zur Schule, das ist super.»

Viele der Kinder freuten sich ausserdem auf ihren Auftritt auf der Bühne. «Das ist mein Highlight, wenn ich auf der Bühne singen und tanzen darf», sagt der 12-jährige Remo.

«Hauptsache lange aufbleiben»

Da das Feuerwerk am Dienstagabend erst um 22.30 Uhr steigt, dürfen auch die kleinen Kinder lange aufbleiben. «Ich bleibe auf, solange ich kann», sagt der 10-jährige Florian. Auch die 11-jährige Sarina meint, «ich bleibe so lange wie möglich auf, bis mich meine Eltern ins Bett stecken».

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen