Fifa-Generalsekretär Valcke soll neun Jahre gesperrt werden

Jérôme Valcke soll gegen mehrere Verhaltensregeln verstossen haben.
Jérôme Valcke soll gegen mehrere Verhaltensregeln verstossen haben. © Shaun Botterill/Getty Images
Die Fifa-Ethikkommission hat ihre Untersuchung gegen den suspendierten Generalsekretär Jérôme Valcke abgeschlossen. Sie empfiehlt eine Sperre von neun Jahren und eine Busse von 100’000 Franken.

Die Ethikkommission hat zeitgleich mit den empfohlenen Sanktionen eine Verlängerung der Suspendierung Valckes von allen fussballerischen Aktivitäten um weitere 45 Tage gefordert. Valcke wurde am 7. Oktober 2015 für 90 Tage – bis am 5. Januar – suspendiert.

Der Fifa-Generalsekretär hat gemäss der Kommission gegen mehrere Punkte der Fifa-Verhaltensregeln verstossen. Unter anderem soll er Bestechungen und Geschenke angenommen haben. Wie die Kommission schreibt, gilt bis zu einem Entscheid der rechtssprechenden Kammer als unschuldig.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen