«Finding Dory» führt Kinofilme an

Joseph Gordon-Levitt in "Snowden". Der Film stieg am Wochenende in der Deutschschweiz auf Platz vier der Kinocharts ein. Allerdings läuft er auch nur in halb so vielen Kinos wie "Finding Dory". (Archivbild)
Joseph Gordon-Levitt in "Snowden". Der Film stieg am Wochenende in der Deutschschweiz auf Platz vier der Kinocharts ein. Allerdings läuft er auch nur in halb so vielen Kinos wie "Finding Dory". (Archivbild) © KEYSTONE/AP Open Road Films
«Snowden» und «Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children» hatten am Wochenende von allen Neueinsteigern den besten Kinostart in der Deutschschweiz. Allerdings erreichten sie nur Rang vier und fünf. Vorne bleiben «Finding Dory», «Bad Moms» und «War Dogs».

Hinter den «Peculiar Children» von Tim Burton landeten abgeschlagen zwei weitere Neueinsteiger auf den Plätzen sechs und sieben: der frivole Animationsfilm «Sausage Party» und François Ozons schwarzweisses historisches Drama «Frantz».

In der Romandie übernahm «Bridget Jones’s Baby», der in der Deutschschweiz erst am 20. Oktober startet, die Spitze – knapp gefolgt vom Vorwochen-Ersten, der Komödie «Radin!» mit dem aus «Bienvenue chez les Ch’tis» bekannten Dany Boon. «Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children» stieg in der Westschweiz auf Platz drei neu in die Top Ten ein.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen