Flims: Vermisster Jogger aufgefunden

Der Pole hatte sich verirrt.
Der Pole hatte sich verirrt. © (KEYSTONE/Andreas Gonseth)
Ein seit Donnerstagabend in Laax vermisster Jogger ist in der Nacht auf Freitag beim Kassengebäude des Caumasees wohlauf gefunden worden.

Wie die Kantonspolizei Graubünden berichtete, begab sich der 37-jährige, polnische Staatsangehörige am Donnerstagabend um zirka 17 Uhr von einem Hotel in Laax Murschetg auf eine geplante, rund einstündige Joggingrunde. Als der erfahrene, leicht bekleidete Jogger nicht wie geplant zurückkehrte, meldete seine ebenfalls in Laax weilende Ehefrau ihren Mann nach 20 Uhr bei der Polizei als vermisst.

Grossangelegte Suchaktion

In der Folge wurde eine grossangelegte Suchaktion gestartet. Am frühen Freitagmorgen, kurz nach 02.00 Uhr, konnte der Vermisste durch Retter der Alpinen Rettung Graubünden wohlbehalten am Caumasee aufgefunden werden. Der Pole hatte zuvor während seiner Joggingrunde die Orientierung im Wald verloren und sich entschieden, bis zum Morgen beim Kassengebäude des Caumasees auszuharren.

An der mehrstündigen Suchaktion beteiligten sich neben Mitarbeitenden der Kantonspolizei Graubünden, die Alpine Rettung Graubünden mit Rettern und die Weisse Arena Gruppe mit mehreren Patrouilleuren. Weiter im Einsatz standen auch zwei Personenspürhunde der Kantonspolizei Graubünden sowie ein Helikopter der Schweizer Luftwaffe. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen