François Bellot zum belgischen Verkehrsminister ernannt

François Bellot leistet vor König Philippe seinen Amtseid: Nur drei Tage nach dem Rücktritt von Jacqueline Galant hat Belgien einen neuen Verkehrsminister.
François Bellot leistet vor König Philippe seinen Amtseid: Nur drei Tage nach dem Rücktritt von Jacqueline Galant hat Belgien einen neuen Verkehrsminister. © KEYSTONE/EPA/STEPHANIE LECOCQ
Der französischsprachige Liberale François Bellot ist neuer belgischer Verkehrsminister. Der 52-jährige Bürgermeister der südbelgischen Stadt Rochefort folgt Jacqueline Galant nach, die nach Vorwürfen zu Mängeln bei der Flughafensicherheit zurückgetreten war.

Bellot wurde am Montag im Königspalast vereidigt. Es ist die erste Umbildung des Kabinetts des liberalen Premiers Charles Michel nach den verheerenden Terroranschlägen vom 22. März, bei denen radikal-islamische Attentäter am Brüsseler Flughafen und in der U-Bahn 32 Menschen getötet hatten.

Galant hatte unter anderem angegeben, einen Bericht der EU-Kommission aus dem Jahr 2015 nicht erhalten zu haben. Aus diesem geht hervor, dass Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen nicht in vorgeschriebenem Umfang kontrolliert wurden.

Innenminister Jan Jambon sorgte unterdessen mit Interviewäusserungen für Wirbel. Er hatte gesagt, ein Teil der muslimischen Gemeinschaft habe nach den Attentaten getanzt.

Die Staatsanwaltschaft teilte in Brüssel mit, es gebe keine Ermittlungen in diese Richtung. Jambon war unmittelbar nach den Anschlägen politisch unter Druck geraten und hatte seinen Rücktritt angeboten, der von Premier Michel jedoch abgelehnt wurde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen