Borussia Mönchengladbach verliert in Ingolstadt

Zweikampf gewonnen: Hoffenheims Fabian Schär (re.) setzt sich gegen Eintracht Frankfurts Stefan Aigner durch.
Zweikampf gewonnen: Hoffenheims Fabian Schär (re.) setzt sich gegen Eintracht Frankfurts Stefan Aigner durch. © KEYSTONE/EPA dpa/ARNE DEDERT
Borussia Mönchengladbach muss einen Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Plätze hinnehmen. In der 29. Bundesliga-Runde unterliegen die Borussen in Ingolstadt mit 0:1. Die Auswärtsschwäche könnte Borussia Mönchengladbach einen Platz in der Champions League kosten.

Zum achten Mal in Serie blieb Mönchengladbach auswärts sieglos. Den obligaten Gegentreffer im fremden Stadion – noch nie spielte Mönchengladbach in dieser Saison auswärts zu null – kassierte Goalie Yann Sommer in der 88. Minute. Moritz Hartmann belohnte die aktiveren und gefährlicheren Gastgeber. Eine der besten Chancen in Führung zu gehen, vergab Mönchengladbach schon in der 8. Minute, nachdem Xhaka mit einem starken Pass André Hahn perfekt Richtung Tor lanciert hatte. Xhaka wurde zur Pause ausgewechselt. In der 29. Minute hatte er die erste Gelbe Karte im laufenden Jahr kassiert.

Mainz ist nun punktgleich mit Mönchengladbach, genauso wie Leverkusen, das erst am Sonntag im Einsatz steht. Die “Nullfünfer” spielten in Wolfsburg 1:1. Der Spanier Jairo sicherte den Mainzern in der 66. Minute den etwas glückhaften Punkt. André Schürrle hatte die Gastgeber 13 Minuten zuvor in Führung geschossen. Bis auf Mainz-Trainer Schmidt spielten die Schweizer in der VW-Arena keine Rolle. Diego Benaglio wurde geschont, Ricardo Rodriguez nur in der Schlussviertelstunde eingesetzt und Fabian Frei erst in der 92. Minute eingewechselt. Das Remis ist für die am Mittwoch in der Champions League gegen Real Madrid so überzeugenden Wolfsburger zu wenig. Sie bleiben sechs Punkte hinter Mainz.

Im Abstiegskampf gab es am Samstag gleich zwei Direktduelle. Hoffenheim setzte sich in Frankfurt durch und kam im neunten Match unter Coach Julian Nagelsmann zum fünften Sieg. Die Frankfurter hatten bei der Amtsübernahme von Nagelsmann noch sieben Zähler Vorsprung auf Hoffenheim, nun liegen sie vier Punkt zurück und auf einem direkten Abstiegsplatz. Den Barrage-Platz belegt neu Werder Bremen, das daheim unglücklich gegen Augsburg mit 1:2 verlor. Die Augsburger mit Marwin Hitz im Tor nutzten ihre beiden Chancen zu den Toren von Alfred Finnbogason und Hong Jeong-Ho.

Darmstadt hat neu vier Zähler Reserve auf den Barrage-Platz. Der Aufsteiger beendete mit dem 2:1 in Hamburg eine Serie von acht Partien ohne Sieg. Bei den Hamburgern, die erst in der 90. Minute durch Lewis Holtby zum Anschlusstreffer kamen, stand der zuletzt an einer Virus-Erkrankung leidende Johan Djourou erstmals seit Mitte März wieder im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Leader Bayern München kam in Stuttgart zu einem 3:1-Erfolg. Eine Eigentor von Georg Niedermaier sowie Treffer von David Alaba und Douglas Costa sicherten den 24. Saisonsieg. Dortmund kann mit einem Erfolg im Revierderby bei Schalke den Rückstand am Sonntag wieder auf fünf Punkte verkürzen.

Wolfsburg – Mainz 1:1 (0:0). – 27’844 Zuschauer. – Tore: 53. Schürrle 1:0. 66. Jairo 1:1. – Bemerkungen: Wolfsburg mit Rodriguez (ab 79.), ohne Benaglio (nicht im Aufgebot). Mainz mit Frei (ab 92.). 91. Gelb-Rote Karte gegen Dante (Wolfsburg).

Eintracht Frankfurt – Hoffenheim 0:2 (0:0). – 51’000 Zuschauer. – Tore: 62. Amiri 0:1. 90. Uth 0:2. – Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Seferovic (ab 65.). Hoffenheim mit Schär, ohne Zuber (Ersatz) und Schwegler (verletzt).

Bremen – Augsburg 1:2 (1:0). – 41’000 Zuschauer. – Tore: 43. Grillitsch 1:0. 53. Finnbogason 1:1. 87. Hong 1:2. – Bemerkungen: Bremen ohne Ulisses Garcia (nicht im Aufgebot). Augsburg mit Hitz, ohne Albian Ajeti (nicht im Aufgebot).

Hamburg – Darmstadt 1:2 (0:1). – 57’000 Zuschauer. – Tore: 38. Sulu 0:1. 54. Gondorf 0:2. 91. Holtby 1:2. – Bemerkungen: Hamburg ohne Djourou (Ersatz) und Drmic (verletzt).

Ingolstadt – Mönchengladbach 1:0 (0:0). – 15’200 Zuschauer. – Tor: 88. Hartmann 1:0. – Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka (bis 46.) und Elvedi.

Stuttgart – Bayern München 1:3 (0:1). – 60’000 Zuschauer. – Tore: 31. Niedermaier (Eigentor) 0:1. 52. Alaba 0:2. 63. Didavi 1:2. 89. Costa 1:3.

Rangliste: 1. Bayern München 29/75. 2. Borussia Dortmund 28/67. 3. Hertha Berlin 29/49. 4. Bayer Leverkusen 28/45. 5. Borussia Mönchengladbach 29/45. 6. Mainz 29/45. 7. Schalke 04 28/44. 8. Wolfsburg 29/39. 9. Ingolstadt 29/39. 10. 1. FC Köln 28/34. 11. Hamburger SV 29/34. 12. VfB Stuttgart 29/33. 13. Darmstadt 29/32. 14. Hoffenheim 29/31. 15. Augsburg 29/30. 16. Werder Bremen 29/28. 17. Eintracht Frankfurt 29/27. 18. Hannover 96 29/18.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen