Frankreich besiegt Kamerun mit 3:2

EM-Gastgeber Frankreich besiegte Kamerun mit 3:2
EM-Gastgeber Frankreich besiegte Kamerun mit 3:2 © KEYSTONE/AP/DAVID VINCENT
Der Gastgeber und Schweizer Gruppengegner Frankreich hat sein zweitletztes Testspiel vor der EM knapp gewonnen. In Nantes setzte sich das Team von Trainer Didier Deschamps gegen Kamerun mit 3:2 durch.

Dimitri Payet, der Mittelfeldspieler von West Ham United, erzielte den Siegtreffer für die Franzosen in der 90. Minute mit einem Freistoss. Nur zwei Minuten davor hatte Schalkes Maxim Choupo-Moting für die Kameruner zum 2:2 ausgeglichen.

Vor der turbulenten Schlussphase hatten sich die beiden Teams eine gefällige Partie geliefert, in der Frankreich durch Blasie Matuidi und Olivier Giroux zweimal in Führung ging. Nur zwei Minuten nach Matuidis Führungstreffer stellte Vincent Aboubakar für die Kameruner auf 1:1.

Im letzten Test vor dem EM-Eröffnungsspiel am Freitag, 10. Juni gegen Rumänien spielt Frankreich am kommenden Samstag noch gegen Schottland.

Ohne seinen Superstar Zlatan Ibrahimovic kam Schweden in seinem vorletzten EM-Testspiel nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Die Mannschaft von Trainer Erik Hamren trennte sich in Malmö von Slowenien mit 0:0. Ibrahimovic kam wegen Wadenproblemen nicht zum Einsatz.

Schweden torlos gegen Slowenien

Schwedens Nationalteam ist am Montag in Malmö gegen Slowenien in einem EM-Testspiel ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic nicht über ein torloses Remis hinausgekommen. Der 34-jährige Superstar kam wegen Wadenproblemen nicht zum Einsatz. Seine Durchsetzungskraft fehlte den Schweden.

Am Sonntag steht für das Team von Erik Hamren mit der Generalprobe gegen EM-Teilnehmer Wales in Solna ein echter Härtetest bevor. Die Schweden treffen in Frankreich in der Gruppe E auf Belgien, Italien und Irland.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen