Eine Zitronentorte für den Papst

Papst Franziskus erhält zu seinem 79. Geburtstag auch eine Torte einer mexikanischen Journalistin überreicht.
Papst Franziskus erhält zu seinem 79. Geburtstag auch eine Torte einer mexikanischen Journalistin überreicht. © KEYSTONE/AP/GREGORIO BORGIA
Papst Franziskus hat am Donnerstag seinen 79. Geburtstag mit einer Zitronentorte begangen. Jorge Mario Bergoglio schnitt den Kuchen im engsten Kreise der Kardinäle des Gästehauses Santa Marta an, wo er wohnt.

Der Kuchen stamme von einer Konditorei aus der unmittelbaren Nähe des Vatikans und wurde mit dem Logo des am 8. Dezember eröffneten Heiligen Jahres der Barmherzigkeit verziert, berichtete der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi.

Ansonsten habe sich der Papst keine Pause für seinen Geburtstag gegönnt. Insbesondere bereitete er sich auf seinen für Freitag geplanten Besuch in einer neu eingerichteten Caritas-Station für Obdachlose am römischen Hauptbahnhof Termini vor.

Eine Geburtstagstorte und vorzeitige Gratulationen hatte Papst Franziskus bereits während der Generalaudienz am Mittwoch erhalten: Die Torte kam von der Vatikan-Korrespondentin des mexikanischen Medienhauses “Televisa”, Valentina Alazraki. Es handle sich um eine “Torte des mexikanischen Volkes”, das ihn im Februar erwarte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen