Französinnen flitzen im Bikini über die Piste

Ski-Sport ist auch auf ganz hohem Niveau eine teure Angelegenheit. Für ihr Trainingslager in Argentinien sammeln die französischen Ski-Rennfahrerinnen nun Geld. Und flitzen dafür im Bikini über die Piste.

“In nächster Zeit stehen einige Ski-Highlights an”, schreiben die Französinnen auf einer Crowdfunding-Seite. Eine optimale Vorbereitung koste zudem viel Geld. Der Verband bezahlt das Trainingslager im argentinischen Ushuaia nur für die beiden besten Skifahrerinnen. Damit auch die anderen Top-Athletinnen mittrainieren können, sammeln sie Geld für die Reisekosten.

“Die meisten Athletinnen können nicht vom Sport leben und investieren viel für ihren Traum, an die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang  zu reisen”, schreiben die Skifahrerinnen. Für diese Unterstützung geben die Rennfahrerinnen dann im Video auch ihr letztes Hemd – und fahren im Bikini über die Piste.

Die Athletinnen sind: Margot Bailet, Anouk Bessy, Laura Gauche, Tiffany Gauthier, Noémie Larrouy, Romane Miradoli, Marion Pellissier, Jennifer Piot und Gaëlle Reiller.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel