Frau gerät zweimal angetrunken in Verkehrskontrolle

Die Polizei, dein Freund und Alkoholtester.
Die Polizei, dein Freund und Alkoholtester. © Symbolbild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Da hat sich wohl auch die Polizei verwundert die Augen gerieben: Eine junge Autofahrerin ist in der Nacht auf Montag in Chur gleich zweimal angetrunken in eine Verkehrskontrolle geraten. Das dürfte sie jetzt bitter bereuen.

Die 26-Jährige war am Sonntagabend mit dem Auto eines Bekannten unterwegs, als sie um 23.11 Uhr angehalten und kontrolliert wurde. Ein Atemlufttest ergab einen Alkoholwert von über 0.80 Promille. Der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle entzogen, wie die Stadtpolizei Chur mitteilte.

Am Montagmorgen kurz nach 1.30 Uhr geriet sie ein zweites Mal in eine Verkehrskontrolle. Offenbar hatte die Frau ihr eigenes Auto auf einem Parkplatz in Bonaduz abgestellt und wollte damit zurück nach Chur fahren. Nebst dem erneuten Fahren in angetrunkenem Zustand wird sie sich nun zudem wegen Nichtbefolgens einer polizeilichen Weisung, Fahrens trotz Ausweisentzugs und weiterer Tatbestände zu verantworten haben. (SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen