Frau mit Messer erstochen

Die Polizei hat die zwei mutmasslichen Täter, darunter den Sohn der getöteten Frau, festnehmen können. (Symbolbild)
Die Polizei hat die zwei mutmasslichen Täter, darunter den Sohn der getöteten Frau, festnehmen können. (Symbolbild) © KEYSTONE/SANDRO CAMPARDO
Eine 62-jährige Frau ist am Sonntagabend in La Chaux-de-Fonds NE mit einem Messer getötet worden. Ihr 36-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Die beiden mutmasslichen Täter, darunter der Sohn, wurden verhaftet.

Zu der Tat kam es am Sonntagabend um etwa 21.30 Uhr in einer Wohnung, wie die Neuenburger Kantonspolizei am Montag mitteilte. Die Polizei stiess vor Ort auf die Leiche der Frau, die mit einem Messer umgebracht worden war.

Der Mann hatte verletzt zu Nachbarn flüchten können. Er wurde mit schweren Verletzungen per Helikopter nach Bern ins Spital transportiert. Offenbar sind seine Verletzungen nicht lebensgefährlich.

Im Zuge der Fahndung hat die Polizei rund vierzig Minuten nach der Tat den Sohn des Opfers festgenommen. Er habe bei der Festnahme keinen Widerstand geleistet, heisst es. Es handelt sich um einen 31-jährigen in der Region wohnhaften Mann. Eine zweite Person, die ihn bei der Tat begleitet hatte, stellte sich später in der Nacht der Polizei. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung zur Klärung der genauen Tatumstände eingeleitet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel