Frauenfeld vor der längsten Nacht

Bechtelisnacht - Fröhliches Feiern, dürfte auch heute Nacht auf den Frauenfelder Strassen angesagt sein.
Bechtelisnacht - Fröhliches Feiern, dürfte auch heute Nacht auf den Frauenfelder Strassen angesagt sein. © Thurgauer Zeitung, Reto Martin
Heute ist in Frauenfeld Bechtelistag – ursprünglich eine traditionelle Bürgerversammlung, heute ein vorfasnächtlicher Grossanlass.

“Wir gehen wie jedes Jahr von einer friedlichen Bechtelisnacht aus”, sagt Daniel Meili, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau. “Doch wir sind bereit, falls etwas passieren sollte.” Entsprechend präsent wird die Polizei heute Nacht auf den Frauenfelder Strassen sein. Die Bechtlisnacht  ist seit über 135 Jahren Tradition.

Startschuss für die Frauenfelder Fasnacht

Auch wenn die Bechtelisnacht für Fremde wie Fasnacht aussieht, hat sie im Grunde nichts damit zu tun. “Es ist ein rein historischer Anlass.” Doch ab heute sind die Beizen und Restaurants in Frauenfeld definitiv dekoriert und nach Mitternacht findet im Rathaus eine grosse Maskenprämierung statt. “Weil der Anlass zeitlich  nahe bei der Fasnacht liegt, gilt die Bechtelisnacht als Startschuss für die Fasnacht”, sagt Ivan Gubler, Präsident der Narrengesellschaft.

Ⓒ Thurgauer Zeitung, Reto Martin

So sahen die armen Schweine letztes Jahr in der Bechtelsnacht aus. Ⓒ Thurgauer Zeitung, Reto Martin

Später Schulbeginn am Dienstag

Punkt 18 Uhr beginnt im Frauenfelder Rathaus das Bechtlismahl für die Stadtbürger, das Volk ist hier erst ab 23 Uhr zugelassen. Doch schon zuvor vergnügt es sich auf den Strassen der Innenstadt. Nach Mitternacht werden die besten Masken im Rathaus prämiert – eine Freinacht steht bevor.

Die Kantonspolizei Thurgau gibt vorsichtshalber ein paar Tipps auf Facebook, wie man unversehrt durch die Nacht kommt: “1. Feiern Sie friedlich, passen Sie aufeinander auf. 2. Wer fährt, trinkt keinen Alkohol (und umgekehrt), 3. Achten Sie auf ihre Wertsachen.”

Die Kantonspolizei Thurgau wünscht heute Abend allen eine tolle „Bechtelisnacht“ in Frauenfeld! So verläuft die Party…

Posted by Kantonspolizei Thurgau on Montag, 18. Januar 2016

Nach der Bechteli-Freinacht haben die Schüler und Lehrer zwar nicht frei, der Unterricht beginnt aber erst nach der grossen Pause um 10 Uhr. Der Bechtlistag wird jeweils am dritten Montag im Januar gefeiert.

Ursprünglich fanden die Bürgerversammlungen jeweils am Berchtholdstag, dem 2. Januar, statt – daher auch der Name. Die verschiedenen Bürgergesellschaften treffen sich bereits am Morgen im Rathaus oder in den Quartieren zur Annahme der Rechnungen, danach folgen weitere Versammlungen, zu denen zum Teil nur männliche Bürger zugelassen werden. (agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen