Freizeitpark zeigt Panda-Pärchen

Panda-Männchen La Bao geniesst einen Bambus-Happen in seinem neuen Zuhause in Seoul. Am 21. April sollen er uns seine Partnerin Ai Bao der Öffentlichkeit gezeigt werden.
Panda-Männchen La Bao geniesst einen Bambus-Happen in seinem neuen Zuhause in Seoul. Am 21. April sollen er uns seine Partnerin Ai Bao der Öffentlichkeit gezeigt werden. © KEYSTONE/EPA YONHAP
Die Südkoreaner dürfen sich auf ein Panda-Pärchen aus China freuen. Das dreijährige Männchen La Bao und und das zwei Jahre alte Weibchen Ai Bao sollen die neue Attraktion des Freizeitparks Everland Resort bei Seoul werden.

Die Grossen Pandas sollen den Besuchern erstmals am 21. April präsentiert werden, sagte eine Sprecherin des Parks mit angeschlossenem Zoo in Yongin am Donnerstag. Sie seien derzeit die einzigen ihrer Art in dem Land.

Die Tiere waren bereits vor einem Monat als Teil eines gemeinsamen Forschungsprojekts in Südkorea eingetroffen. Chinas Staatschef Xi Jinping hatte bei einem Besuch 2014 in Südkorea versprochen, zwei Pandas an das Nachbarland auszuleihen.

Sie sollen den Angaben des Parks zufolge 15 Jahre in Südkorea bleiben. Die geplanten Studien sollen sich auf Schutzmassnahmen dieser bedrohten Tierart und Zuchtprogramme konzentrieren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen