Frenetischer Empfang für Marcel Hug

Marcel Hug präsentiert stolz seine vier Medaillen.
Marcel Hug präsentiert stolz seine vier Medaillen. © FM1Today/Christof Fust
Ganze vier Medaillen hat sich der Ostschweizer Marcel Hug an den Paralympics in Rio geholt. Heute wurde er von fast 200 Fans am Flughafen in Zürich herzlich empfangen.

“Seit ich als 10-Jähriger als Junior angefangen habe, war es für mich ein Traum, bei den Paralympics mal zuoberst auf dem Podest zu stehen”, sagt Marcel Hug in der Empfangshalle des Flughafens Zürich. Jetzt habe er sich diesen Bubentraum erfüllen können. Mehr als das: Mit seinen vier weiteren Paralympics-Medaillen (zweimal Gold und zweimal Silber) wird Marcel Hug endgültig zum Champion. Zwar hatte er sich schon 2004 und 2012 Medaillen geholt – nie aber eine goldene.

“Die erste Goldmedaille war befreiend. Endlich konnte ich den grossen Traum erfüllen. Dass es dann sogar nochmal geklappt hat, war super”, sagt der 30-Jährige, der im Thurgau aufgewachsen ist. Er versucht den Trubel um seine Person zu geniessen. “Ich konnte noch nicht einmal alle Gratulationsschreiben lesen.” Es sei aber sehr schön, die vielen Menschen zu sehen und er freue sich, seine Nächsten zu umarmen.

(cas/chf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen