Frischer “Zmorge” per Kurier

Werner Schönenberger im Einsatz als Kurier.
Werner Schönenberger im Einsatz als Kurier. © Malik Schönenberger
Die Idee ist simple: Statt einer Zeitung wirft der Thurgauer Werner Schönenberger ein ganzes Frühstück in den Briefkasten und dies jeden Sonntag. Der Frühstücks-Kurier im Abonnement kommt bei der Bevölkerung gut an.

Ein Gipfeli und dazu ein “Rädli” Fleischkäse, Butter, Konfi und natürlich Kaffee – Die Auswahl, welche Werner Schönenberger seinen Kunden anbietet, ist die eines echten Zmorgen-Buffets. Und dann noch in unterschiedlichen Variationen: Von  7 Franken bis zu 19 Franken kann man alles haben, für nur eine aber auch bis zu vier Personen.

“Jeden Sonntagmorgen für einen frischen Zopf oder ein Gipfeli meilenweit zu fahren, ist doch mühsam”, sagt Werner Schönenberger 20 Minuten. Deshalb habe er im Herbst mit der Realisation des Projektes begonnen. Seit drei Wochen liefert sein E-Shop Qiqi.ch nun jeweils sonntags fertige Frühstückskombinationen in die Briefkästen der Ostschweizer.

Natürlich kann Werner Schönenberger aus Rickenbach im Thurgau nicht jeden beliefern, deshalb findet man auf der Seite Informationen darüber, ob die Region beliefert wird und wie lange das dauert. Damit keine zusätzlichen Lieferkosten anfallen, kann man den Dienst nur im Abonnement haben.

Die ganze Produktpalette mit Fleisch, Käse, Konfi und Co. stammt aus den Erzeugnissen regionaler Bauern. Das Brot wird bei einem lokalen Bäcker hergestellt. Ganz günstig ist der Frühstückslieferdienst in den Milchkasten nicht. Das günstigste Angebot mit Brot und Beilagen kostet 16 Franken. Am meisten bezahlt man für einen Zmorgen für vier Personen mit Beilage mit 41 Franken.

So sieht die Frühstücksplatte aus:

Frühstücksplatte

Qiqi.ch

Brot04_img2

 

(abl)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen