Frölein Da Capo: “Das ist enart zu viel für meine Nerven”

Frölein Da Capo hat die Nase voll: Dass sie in diesem Winter "vor Hitze verschmachte", macht der Musikerin zu schaffen (Pressefoto).
Frölein Da Capo hat die Nase voll: Dass sie in diesem Winter "vor Hitze verschmachte", macht der Musikerin zu schaffen (Pressefoto). © Keystone
Jetzt reicht’s: Musikerin und Schauspielerin Frölein Da Capo will ihn nicht länger für sich behalten, ihren Frust über die ausbleibende Kälte. Ein solcher Winter, “das ist enart zu viel für meine Nerven”.

Wie sie in ihrer Kolumne in der “Schweizer Familie” weiter schreibt, habe ihr Sohn zu Weihnachten einen Bob bekommen – “die Fehlinvestition des Jahres”.

Unfair findet es die 36-Jährige, die mit bürgerlichem Namen Irene Brügger-Hodel heisst, dass New York wegen dem starken Schneefall stillstand, während ihr Sohn “an einem Hüüfali braunem Sulz herunterzuböbblen” versuchte. Mit Blick über den Teich stänkert sie: “Die wissen doch nicht mal, dass es auch Winterreifen gibt. Sicherlich machen sie dort jetzt Schnee-Handling-Seminare.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen