Frontalkollision wegen Sekundenschlaf

Symbolbild
Symbolbild © PD
Bei der Frontalkollision zwischen zwei Autos wurde am Mittwoch in Amriswil eine Person leicht verletzt. Sie musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Grund des Unfalls war ein Sekundenschlaf.

Ein 26-jähriger Autofahrer war kurz vor 9:30 Uhr auf der St. Gallerstrasse in Richtung Hagenwil unterwegs. Gemäss seinen Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau sei er auf Grund eines Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn geraten. Es kam zur Kollision mit einer entgegenkommenden 78-jährigen Autolenkerin.

Die Frau wurde beim Unfall leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von einigen zehntausend Franken.

(red/KapoTG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen