Früherer US-Verteidigungsminister gestorben

Der verstorbene frühere US-Verteidigungsminister Melvin Laird in einer Aufnahme aus dem Jahr 1992. (Archivbild)
Der verstorbene frühere US-Verteidigungsminister Melvin Laird in einer Aufnahme aus dem Jahr 1992. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/JOHN DURICKA
Der frühere US-Verteidigungsminister Melvin Laird ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 94 Jahren in Florida, wie mehrere US-Medien unter Berufung auf sein Umfeld berichteten. Laird diente während des Zweiten Weltkrieges in der US-Marine.

Von 1969 bis 1973 war der Republikaner Verteidigungsminister unter dem damaligen Präsidenten Richard Nixon. Er amtete während es schrittweisen Abzugs von US-Einheiten aus Vietnam. Er trug dazu bei, dass aus den südvietnamesischen Kräften eine Kampfarmee wurde. Für diesen Politikansatz prägte er das Schlagwort der «Vietnamisierung».

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen