Führungswechsel beim Logistikkonzern Panalpina

Konzernchef Peter Ulber soll Verwaltungsratspräsident von Panalpina werden. (Archiv)
Konzernchef Peter Ulber soll Verwaltungsratspräsident von Panalpina werden. (Archiv) © Keystone/ENNIO LEANZA
Beim Logistikunternehmen Panalpina kommt es zu einem Wechsel an der Spitze. Stefan Karlen, der bislang das Asien-Pazifik-Geschäft leitete, wird neuer Konzernchef. Der heutige CEO Peter Ulber soll neuer Verwaltungsratspräsident werden.

Der Verwaltungsrat habe ihn für den Vorsitz des Aufsichtsgremiums nominiert, teilte Panalpina am Freitagabend mit. Der 56-Jährige soll auf Rudolf Hug folgen, der wegen der Altersbegrenzung nicht zur Wiederwahl antritt.

Die Nomination von Ulber gewährleiste Kontinuität und einen nahtlosen Übergang, hiess es im Communiqué. Nach der Generalversammlung vom 10. Mai bleibt Ulber zunächst Konzernchef. Sein Nachfolger Karlen übernimmt den Posten in der zweiten Jahreshälfte.

Der 42-jährige Schweizer arbeitet seit rund 18 Jahren für Panalpina und hatte verschiedene Managementpositionen in Europa, Afrika, Zentralasien und im Raum Asien-Pazifik inne.

Ulber steht erst seit etwas mehr als zweieinhalb Jahren an der Spitze des Transport- und Logistikkonzerns. Der ehemalige Kühne+Nagel-Manager hatte 2013 überraschend die Unternehmensleitung von der langjährigen Konzernchefin Monika Ribar übernommen.

In den ersten neun Monaten 2015 erzielte Panalpina weniger Umsatz und Gewinn. Das Unternehmen sieht sich mit anhaltendem Gegenwind im Energiesektor und einem schwachen Luftfrachtmarkt sowie mit Währungseffekten konfrontiert. Die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr gibt Panalpina am Montag an der Bilanzmedienkonferenz bekannt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen