Fünf Tote bei Absturz von britischem Militärhelikopter in Kabul

Missglückte Landung: Britischer Militärhelikopter in Afghanistan stürzt ab (Symbolbild)
Missglückte Landung: Britischer Militärhelikopter in Afghanistan stürzt ab (Symbolbild) © KEYSTONE/AP/MASSOUD HOSSAINI
Beim Absturz eines britischen Militärhelikopters in Afghanistan sind am Sonntag fünf Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden.

Bei den Toten handle es sich um zwei britische und zwei US-Soldaten sowie einen zivilen französischen Mitarbeiter der NATO-Mission “Resolute Support”, teilte am Montag die Militärkoalition mit.

Der Absturz ereignete sich während des Landeanflugs beim Hauptquartier der NATO-Mission “Resolute Support” in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Es handle sich um einen “Unfall” und nicht um einen Angriff, teilte das Verteidigungsministerium in London mit. Die Unfallursache werde untersucht.

In Afghanistan starben damit seit Beginn des internationalen US-geführten Einsatzes im Oktober 2001 insgesamt 456 britische Militärangehörige und zivile Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen