Fünf WM-Testspiele in der Schweiz

Zuletzt betreute John Fust das Schweizer Nationalteam
Zuletzt betreute John Fust das Schweizer Nationalteam © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Welcher Trainer das Schweizer Nationalteam im Mai an die WM nach Moskau führt, ist noch nicht bekannt. Fix ist dagegen das Vorbereitungsprogramm mit neun Testspielen, fünf davon in der Schweiz.

Wie in den letzten Jahren zieht es Swiss Ice Hockey mit der Nati primär in Richtung Westschweiz. Die Partien des Nationalteams fanden in der jüngeren Vergangenheit in der Romandie deutlich mehr Anklang als in der Deutschschweiz. So tritt die Schweiz diesen Frühling in Visp (13. April) und Biel (15. April) gegen Tschechien sowie in Genf (29. April) und Neuenburg (30. April) gegen Lettland an. Gegen beide Teams spielt die Schweiz danach auch an der WM.

Einzig die Hauptprobe vor dem WM-Startspiel am Samstag, 7. Mai gegen Kasachstan absolviert das Team in der deutschen Schweiz, und zwar am Dienstag, 3. Mai in Basel gegen Erzrivale Deutschland. Für die Auswärtsspiele reist die Nationalmannschaft für je zwei Partien nach Schweden (6. bis 10. April) und Weissrussland (20. bis 24. April). Mit Ausnahme der Partie gegen Deutschland finden alle Tests im Rahmen der Turnierserie “Euro Hockey Challenge” statt.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen