Für Seven war Prince ein Gott, für Stress eine Inspiration

Die Nachricht vom Tod von Prince erschüttert Seven "tiefst", wie er am Donnerstagabend auf seiner Facebookseite schrieb. (Pressebild Seven)
Die Nachricht vom Tod von Prince erschüttert Seven "tiefst", wie er am Donnerstagabend auf seiner Facebookseite schrieb. (Pressebild Seven) © Keystone
Die Welt trauert um Popstar Prince. Einer, dem der Tod des Kultmusikers besonders nah geht, ist der Schweizer Soulsänger Seven. Prince war für den Aargauer Mentor, Vorbild, der “Grösste der Grossen”.

Im Gespräch mit der sda im vergangenen Jahr sagte Seven, Prince sei einer seiner Götter und das dürfe man seiner Musik auch anhören. Seven veröffentlichte damals das Album “BackFunkLoveSoul”.

Kurz nachdem der Tod von Prince am Donnerstagabend bekannt geworden war, postete Seven eine emotionale Nachricht auf seinem Facebook-Account. Der 37-jährige Sänger bezeichnete Prince darin als “Zauberer und Manipulator”, der “alles kann und neu malte”. Er weine sich die Augen aus und sei tiefst erschüttert, gestand Seven.

Auch Rapper Stress versuchte seine Trauer auf Facebook in Worte zu fassen. “Dieser Typ inspirierte mich und alle um mich herum so sehr”, schrieb der Lausanner. Dazu postete Stress ein altes Bild des verstorbenen Musikers.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen